Home   Segeln  
  Über uns   Fechten  
  Programm   Geschichte  
  Zimmer frei      
  Bilder      
  Kontakt      
 
 
 
  Geschichte
 
 
 
   
1879 20. Juni: Gründung der Burschenschaft Alemannia zu Königsberg in Preußen
   
1880 Einführung der unbedingten Satisfaktion
   
1881 Die Burschenschaft Alemannia Königsberg tritt dem Allgemeinen Deputierten Convent (ADC) bei.
   
1882 / 1883 Beitritt zum allgemeinen Paukkomment
   
1885 Gründung des Königsberger Deputierten Convents (Königsberger D.C.). Die Burschenschaft Alemannia Königsberg tritt dem Königsberger D.C. bei.
   
1887 22. November: Die Altherrenschaft trifft die Entscheidung, die Burschenschaft Alemannia Königsberg zu suspensieren.
   
1893 Nach 6-jähriger Suspension lebt die Königsberger Burschenschaft neu auf.
   
 
   
1899 Die Burschenschaft Alemannia Königsberg wird Vorsitzende der Deutschen Burschenschaft in Eisenach.
   
1911 17. Dezember: Das Verbindungshaus in Königsberg in der 1.Fließstraße 11 wird erworben.
   
1914 - 1918 Während des 1. Weltkrieges fallen 14 Bundesbrüder.
   
1919 Gründung des "Blauen Kreises" zusammen mit folgenden Burschenschaften: Allemannia Berlin, Germania Leipzig, Alemannia Freiburg, Salingia Halle, Franconia Berlin und Rhenania München.
   
1920 Die Alte Straßburger Burschenschaft Alemannia zu Hamburg und die Würzburger Burschenschaft Germania treten dem "Blauen Kreis" bei.
   
1921 Der "Blauen Kreises" zerfällt auf dem Burschentag in Salzburg.
   
1922 Der "Schwarz-Rote Verband" (SRV), bestehend aus der Alten Königsberger Burschenschaft Alemannia, der Berliner Burschenschaft Allemannia, der Hamburger Burschenschaft Alemannia und der Würzburger Burschenschaft Germania, wird gegründet.
   
1924 Die Burschenschaft Alemannia Königsberg ist Vorsitzende der Deutschen Burschenschaft
   
1929 Die Burschenschaft Alemannia Königsberg wird in den Hauptausschuß der Deutschen Burschenschaft gewählt.
   
1935 18.Oktober: Die Deutsche Burschenschaft wird mit dem Nationalsozialistischen-Studentenbund (NSStB) verschmolzen.
   
1935 04. November: Die Burschenschaft Alemannia Königsberg tritt aus der Deutschen Burschenschaft aus.
   
1936 18. Mai: Die Burschenschaft Alemannia Königsberg wird geschlossen.
   
1953 30. Apri: Wiederbegründung in Form der Alten Königsberger Burschenschaft Alemannia in Kiel. Wiederaufnahme des Aktivenbetriebes wiederaufgenommen.
   
1953 16. Mai: Das Alemannenhaus in Kiel am Hindenburgufer 92 wird eingeweiht.
   
1971 Das Segelboot "Albertina I" wird in betrieb genommen.
   
1987 Zwölfgliedrige P.P.-Suite gegen das Corps Franconia Tübingen.
   
2000 Das Segelboot "Albertina III" wird eingeweiht.
   
2003 50 Jahre AKB! Alemannia in Kiel
   
2004 125. Stiftungsfest
   
 
     
    Impressum  |  Sitemap  |  Stand: Aug 2017